· 

Jazz Ladies in da House

Blues, Gospel und Swing

im Freizeitforum Marzahn

Drei Generationen jazzten im Freizeitforum Marzahn, das waren Ruth Hohmann, Uschi Brüning und Jaqueline Boulanger & Band – einfach „Jazz-Ladies in da House“. Sie präsentierten eine „rasante, swingende Show, durch 3 Generationen Jazzgeschichte“ – so lesen wir es auf der Homepage von Jaqueline Boulanger, der gebürtigen Berlinerin mit afrikanisch-französischen Wurzeln, mit Ausbildung an der Musikschule Friedrichshain, unter anderem in Jazz-Gesang bei Ruth Hohmann. Und da sind wir auch schon bei der „First Lady of Jazz“, der ersten seit Anfang der 60er Jahre gefeierten Jazzsängerin der DDR, der ältesten aktiven Jazzerin Deutschlands, die mit über Achtzig und voller Leidenschaft ihrem Markenzeichen frönt, dem Scat-Gesang. Weiter geht es mit Uschi Brüning, der seit den 70er Jahren führenden Jazzsängerin im Osten Deutschlands. Auch in der Schlagerbranche fasste sie 1972 Fuß mit dem Titel „Dein Name“ – ihr Repertoire reicht von Blues, Gospel und Swingstandards bis zur Improvisation im modernen Jazz. Die swingenden Jazz-Ladies wurden von einer exzellenten Band ausgesuchter Musiker begleitet: dem Ausnahmesaxophonisten Ernst-Ludwig Petrowsky, dem jungen begnadeten Pianisten Tino Derado, dem jungen talentierten Jazz-Bassisten Jan Roder und dem Altmeister Roland Schneider an den drums – ein einmaliges Erlebnis, nicht nur für Swing- und Jazzfans!


Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt, Download oder Nutzung  jeglicher Art nur mit Genehmigung!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0