architecture.

Pseudo-Title

Das Freizeitforum Marzahn

Alles unter einem Dach

Gastlichkeit hautnah erleben

Am östlichen Teil der Marzahner Promenade befindet sich die größte Freizeit- und Kultureinrichtung im Nordosten von Berlin. Für die Öffentlichkeit- und Pressearbeit hatte ich den Auftrag die verschiedenen Bereiche des Hauses zu fotografieren. Das Freizeitforum Marzahn bietet ein breites Kultur-, Sport- und Freizeitangebot für alle Generationen. Besonders beeindruckt hat mich die, für diese Zeit außergewöhnliche, architektonische Konzeption des Architekten Prof. Dr. Wolf R. Eisentraut, welches nach einer Planungsphase von 1983 bis 1988 bis zum Jahr 1991 baulich realisiert wurde. Im Jahr 1987 bestand es zwar gerade mal aus dem fertiggestellten 1. Bauabschnitt, der heutigen Jugendfreizeiteinrichtung FAIR, aber der Rohbau für die Bezirksbibliothek war auch schon im Entstehen.

 

Wo sich die Schwimmhalle und der Kulturbereich befinden sollten, konnte man zu diesem frühen Zeitpunkt allerdings nur ahnen. Wahrscheinlich war ein bisschen Glück mit im Spiel und die Planung einfach zu weit fortgeschritten, die Bauarbeiten wurden jedenfalls über die Jahre der Wende fortgesetzt. Endlich komplett öffnete das Freizeitforum Marzahn Ende 1991 seine Türen für die Besucher.

 

 Die meisten Aufnahmen entstanden mit dem Canon 17mm TS-E Objektiv an einer Sony Alpha 7RII (42 Megapixel) via Metabones IV Adapter.

Herzlichen Dank an das Freizeitforum Marzahn!


Alle Aufnahmen sind urheberrechtlich geschützt,