Bühne · 07. März 2018
Charlotte zu Kappenstein & Gäste planten einen Anschlag auf den Lachmuskel! Oder waren es mehrere Lachmuskeln, ist eigentlich egal, Hauptsache es funktionierte! Und das tat es, denn die neue Veranstaltungsreihe, die uns nun viermal im Jahr „Immer wieder freitags“ mit Comedy und Kabarett positiv auf das Wochenende einstimmen wird, war ein voller Erfolg. Gastgeberin ist Charlotte zu Kappenstein, diese geadelte Fröhlichkeit aus dem untergegangenen Kohlenpott, ließ in Berlin mit...
Landschaft · 04. März 2018
Seit einer Woche hatten wir strengen Frost mit nächtlichen Temperaturen von bis zu minus 14 Grad. Beim sonntäglichen Frühstück stellten wir fest, das wir in diesem Winter nicht einmal auf einem zugefrorenen See waren. Im Radio wurden für die nächste Woche Plusgrade im zweistelligen Bereich angekündigt und es wird mit zugefrorenen Seen nun ganz schnell zu Ende sein. Gesagt, getan – wir beschlossen die Gelegenheit noch zu nutzen und machten uns auf den Weg. Unser Wahl fiel auf den...

Landschaft · 07. Februar 2018
Eigentlich wollten wir an diesem Wochenende nur Sauna, Wellness und gutes Essen, also es sich mal so richtig gut gehen lassen und entspannen. Wie es aber immer so ist, die Kamera war auch diesmal natürlich wieder mit dabei und so entstanden unter anderen diese drei Bilder. Die Struktur des Eises zeichnete die Form der Steine nach, obwohl diese sich ein paar Zentimeter unter der Wasseroberfläche befanden.
Landschaft · 28. Januar 2018
Es war ein kalter Wintertag im Januar. Wieder einmal zog es mich in diese unglaublich ruhige und abgelegene Landschaft entlang der Oder an der polnischen Grenze zwischen Zollbrücke und Groß Neuendorf gut 35 Kilometer flussaufwärts südlich von Schwedt. Ich bin mir sehr, sehr sicher, hier sagen sich Wildschwein und Biber gute Nacht. Die starken Regenfälle der letzten Wochen haben ihre allseits unübersehbaren Spuren hinterlassen und dazu geführt das die Oder viel Wasser führt, ausgedehnte...

Architektur · 05. November 2017
Nach der Deutschen Wiedervereinigung, entstand Ende der 1990er Jahre östlich und westlich der Zimmerstraße das Berliner Regierungsviertel. Wäre man jedoch der ursprünglichen Planung gefolgt, wären die verschiedene geplanten Neubauten für Parlaments- und Regierungseinrichtungen nördlich des Reichstages im Spreebogen und auf der Spreeinsel errichtet worden. Aus finanziellen Gründen konnte diese Planung jedoch nicht aufrechterhalten werden, und es mußte in weiten Teilen auf bereits...
Architektur · 17. Oktober 2017
Oft bin ich schon auf meinen fotografischen Streifzügen durch das Berliner Umland an dem auffälligen Bau vorbei gefahren. Im Oktober 2015 hatte ich nun endlich die Gelegenheit, einen ganzen Tag, in dem 2011 eröffneten Kulturhaus zu fotografieren. Die moderne, offene und lichtdurchflutete Architektur ist im Inneren gekennzeichnet durch eine oft geschwungene Linienführung und schöne farbliche Kontraste. Besonders eindrucksvoll sind die riesigen segmentierten Fensterflächen, wobei Innen und...

Parks & Gärten · 14. Oktober 2017
Der Grünfelder Park in Waldenburg wurde ab dem Jahr 1780 angelegt und liegt sich zwischen der Waldenburger Altstadt, der liefergelegenen Muldeaue und dem Ortsteil Oberwinkel. Ende des 19. Jahrhunderts wurde die örtliche Straßenführung verändert. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Parkanlage mit ihrer Gesamtfläche von über 120 Hektar, hauptsächlich durch den Fluß Mulde von einander getrennt. Der Landschaftspark bestand zu diesem Zeitpunkt aus den Bereichen Grünfeld, Schlosspark und...
Parks & Gärten · 12. Oktober 2017
Es sind nicht immer die weiten Wege mit Schweiß auf der Stirn, einem Reißen im Knie oder als funktionales Puzzelstück einer Blechlawine mit Blick auf den ersehnten Horizont, welche man gehen oder fahren muss um interessante Locations aufzuspüren. Da wir hier im Nordosten von Berlin unsere Zelte aufgeschlagen haben, was liegt da näher, auf der fotografischen Pirsch auch hin und wieder mal durch das hiesige Revier zu streifen. Die Gärten der Welt sind da durchaus ein gern genommenes Ziel...

Parks & Gärten · 12. Oktober 2017
Das Dorf Neuhardenberg befindet sich ungefähr in der Mitte des ehemaligen preußischen Königreichs. Ursprünglich hieß der Ort Neuhardenberg „Quilitz“ und wurde im Jahre 1348 erstmal urkundlich erwähnt. Höchst wahrscheinlich handelte es sich dabei um eine ursprünglich slawische Ansiedlung. Im 14. Jahrhundert diente der Ort als Zollstelle. Von Berlin aus kommend, über das nahe gelegene Strausberg, in Richtung Oderbruch, ist das Angerdorf Neuhardenberg in gerade einmal einer Stunde mit...
Architektur · 24. September 2017
Wenn man Berlin über die Bundesstraße 1 in Richtung Osten verlässt, befindet sich unweit der A10 die amtsfreie Gemeinde Rüdersdorf im Landkreis Märkisch Oderland. Das ganzjährig geöffnete Freilicht-Industriemuseum lädt dazu ein die Geschichte des Kalksteinabbaus kennen zu lernen. Das weitläufige Gelände bietet auch dem Fotografenauge unzählige spannende Perspektiven. Der Museumspark Rüdersdorf ist ein großes Freilicht-Industriemuseum in Rüdersdorf bei Berlin. Es dokumentiert die...

Mehr anzeigen